Rechtsanwalt Michael Richter

Jahrgang 1969

Jurastudium an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf (HHUD) mit dem Schwerpunkt Zivil- und Zivilprozessrecht
Zulassung zur Rechtsanwaltschaft durch die Rechtsanwaltskammer Düsseldorf im September 2006
Seit September 2006 selbständiger Rechtsanwalt in Heiligenhaus
Tätigkeitsschwerpunkt: Unfallschadenregulierung - Schadenersatzrecht
Weitere Tätigkeitsfelder: Erbrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht

Seit der Zulassung zur Rechtsanwaltschaft war ich zunächst als selbständiger Rechtsanwalt für diverse Rechtsanwaltskanzleien in Ratingen, Düsseldorf, Mülheim/Ruhr, Duisburg und Hilden als freier Mitarbeiter tätig. In diesen ersten Berufsjahren als Rechtsanwalt sammelte ich grundlegende Erfahrungen im Umgang mit Mandanten, Versicherungen, Gerichten und Anwaltskollegen bei der Betreuung zivilrechtlicher Mandate. Die Mandatsbearbeitung umfasste die Beratung und Vertretung in den Rechtsgebieten des Schadenersatzrechts, Mietrechts, Erbrechts sowie des Arbeitsrechts. Nach und nach entwickelte sich ein besonderes Interesse für das Schadenersatzrecht im Allgemeinen und für die Unfallschadenabwicklung im Besonderen, was dazu führte, dass sich meine anwaltliche Tätigkeit mehr und mehr auf die Abwicklung von Verkehrsunfällen fokussierte und die Beratung und Vertretung von Unfallbeteiligten zu meinem Tätigkeitsschwerpunkt und täglich Brot geworden ist.

Immer wieder, soweit Zeit dafür übrig ist, bin ich bemüht neue Beiträge zu Fragen des Schadensersatzrechts, Arbeitsrechts, Erbrechts, Versicherungsrechts und diverser anderer Rechtsgebiete in meinem Blog zu veröffentlichen. In diesen Beiträgen wird dem Leser in leicht verständlicher Sprache zu konkreten Rechtsfragen die Rechtslage dargestellt und aufgezeigt, welche Probleme sich bei der Durchsetzung von Ansprüchen ergeben können bzw. wie die Rechtsdurchsetzung in der Praxis aussieht. Die meisten Blogbeiträge befassen sich naturgemäß mit Themen aus meinen anwaltlichen Tätigkeitsschwerpunkten wie Schadenersatzrecht, Arbeitsrecht und Erbrecht. Die Unterhaltung eines Blogs ist mit viel Zeitaufwand und Arbeit verbunden. Da macht es besondere Freude, wenn man Anerkennung durch Rückfragen von Lesern erhält, was immer wieder mal vorkommt.

Über Ihre Rückfragen zu Blogbeiträgen oder Anregungen für weitere Beiträge würde ich mich freuen. Ich bitte aber um Verständnis dafür, dass es nicht möglich ist, jede Anfrage kurzzeitig zu beantworten. Sollten Sie keine Rückmeldung erhalten, dann sollten Sie dies keinesfalls persönlich nehmen. Sehen Sie es als Ansporn, Ihr Anliegen zu wiederholen.